Post thumbnail

Willkommen im Spring Split der Prime League 2021. Viele Teams konnten in der ersten Woche die Erwartungen erfüllen, andere warteten vergebens auf ihre Gegner diese Woche. 

Division 4

All For One Esports
Aufgrund eines unvollständigen Lineups seitens des Gegners gewann A1 ihr erstes Spiel in Div. 4.28 kampflos.

Simple
Simple bleibt auch weiterhin innerhalb einer Gruppenphase ungeschlagen. Im ersten Spiel zog sich SimpleSchüch die Carryhosen auf Jax an und ließ dem gegnerischen Toplaner keine Chance. Selbst ein Doppelgank konnte ihn nicht aufhalten. Im zweiten Spiel ließen sich die anderen Lanes nicht lumpen und zeigten das Sie dies auch können. Mit zwei dominanten Spielen sicherte sich Simple einen geteilten ersten Platz in Div. 4.30. Diesen wollen sie nun auch nicht mehr hergeben. 

Simple Black and White
In beiden Spielen konnte Simple Black and White sich über ihre Topside einen Vorteil erspielen. Insgesamt war kein Spiel auf Seiten von Simple Black and White gefährdet, damit unterbreitet das Team auch in ihrer Div 4.43 das Ziel Division 3. Wenn Sie diese Form beibehalten werden wir noch weitere Siege sehen.

Simple Academy
Für Simple Academy war in der vergangenen Woche eine unbezwingbare Mauer in Form eines ADC. Bei 27/2/17 in zwei Spielen half auch keine Teamleistung des Teams um diesen ADC aufzuhalten. Damit gab es bereits am ersten Spieltag einen kleinen Dämpfer für Simple Academy in der Div. 4.45. Nächste Woche stehen die Chancen gegen einen schwächeren Gegner dann aber besser für Simple Academy.

5 Elements Sexy Edition
Mit 5 Elements Sexy Edition kommen wir nun zu unserem letzten Team innerhalb der Division 4. Diese trafen am ersten Spieltag, wie im letzten Split, wieder auf den Favoriten innerhalb ihrer Div 4.20. Während man es im ersten Spiel schaffte, seine Kai’sa und seinen Pantheon nach vorne zu bringen und 19 zu 10 Kills führte, lief die Teamfightphase weniger erfolgreich für 5 Elements Sexy Edition und man musste sich am Ende geschlagen geben. Im zweiten Spiel sorgten 2-3 early Fights sowie Fehler in der Pick und Banphase zu einem sehr einseitigen Spielverlauf. Auf die Leistung in Spiel 1 läßt sich aber aufbauen für zukünftige Spiele.

Division 5

All For One E-Sports Academy
Mit dem ersten Unentschieden der vergangenen Woche startet A1 Academy in den Split ihrer Div 5.20. Mit einem dominanten Spiel 1 startete A1 Academy in den Split. Den start hätten sie auch fast perfekt machen können, doch leider reichte im zweiten Spiel die Leistung nur knapp nicht.

Birds of Hermes
In zwei Spielen, die relativ gleich aussahen, gewann Birds of Hermes nur ein Spiel. In beiden Spielen konnte die Blueside ihren Gegner auf der roten Seite nach belieben dominieren und einen eindeutigen Sieg davon tragen. Somit endet der 1. Spieltag für Birds of Hermes ebenfalls mit einem 1:1 in Div. 5.42.

Rising Phoenix
Nach einem schlechten Draft und einem katastrophalen Spiel 1 war die Stimmung innerhalb von Rising Phoenix ziemlich bedrückend. Auch das zweite Spiel lief für Rising Phoenix nicht gut und war nach einem Disconnect des Junglers auch endgültig im Eimer. Hoffen wir auf mehr Glück in den folgenden Spielen in der Div 5.14.

Division 6

Gehirn tötet Bierzellen
Als einziges Team in Division 6 gewann Gehirn tötet Bierzellen ihr Spiel eindrucksvoll in ihrer Div 6.5. In beiden Spielen gelang es der Botlane und Midlane ihre Carryrolle einzunehmen und ihr Team zum Sieg zu führen. Damit gelang zu Beginn schon der erste Schritt für einen möglichen Aufstieg.

Swiss Starter

Toxic Kittens
In ihrem ersten Primeleague Spiel holte sich Toxic Kittens zwei dominante Siege. SparkofEternity erreichte in beiden Spielen mit Anvia und Azir jeweils 15 Kills und hatte dadurch einen gewaltigen Anteil an den Siegen. Sein Team würde eher, aufgrund der geringen Assists, von Kill Secure reden.

Simple Fun Team
Wie schon A1 gelang Simple Fun ein kampfloser 2:0 Sieg.

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X